Auf der Suche nach einem Sparring Partner für strategische Entscheidungen?
July 26, 2022

Der größte Dropshipper Deutschlands? mit Arasch Jalali von Profishop

Der größte Dropshipper Deutschlands? mit Arasch Jalali von Profishop

Profishop besorgt deinem Unternehmen alles, was du brauchst – vom Kopierpapier bis zum Bagger. Mehr als eine Million Produkte füllen den Katalog, ohne ein Lager zu verstopfen. Warum dieses Konzept gerade durch die Decke geht, Asset-Light durch Dropshipping funktioniert und wie du mit einem B2B-Business erfolgreich Strukturen schaffst, die skalieren, besprechen wir in diesem Podcast.

Was du lernst:
❓Dropshipping für B2B?
❓Worauf kommt es an, wenn man ein B2B-Business skaliert?
❓Wer sind eigentlich die Entscheider deiner mittelständischen Kunden (SMB) im B2B??
❓Von welchen klassischen Vertriebsstrukturen profitiert Profishop?
❓Wie hired man eine:n zuverlässige:n COO?

Arasch Jalali
LinkedIn: https://www.linkedin.com/in/arasch-jalali-a692b05a/
Profishop: https://www.profishop.de/


“Ich bin bis zum heutigen Tag fasziniert davon, dass unser Geschäftsmodell funktioniert”

Profishop-Gründer Arasch Jalali über B2B Onlineversand, Kundennähe und Skalierung

Arasch Jalali wurde 1985, kurz nach der islamischen Revolution im Teheran geboren. Aufgrund der politischen Lage entschied sich die deutsche Mutter des Gründers, gemeinsam mit ihren Kindern zurück nach Deutschland zu ziehen. Für die Start-up-Szene in Deutschland war der turbulente Anfang im Leben von Arasch Jalali jedenfalls ein Glück: Denn inzwischen beliefert “Profishop”, sein 2014 gegründetes B2B-Start-up, seine Geschäftskunden „vom Kopierpapier bis zum Bagger mit allem, was benötigt wird“

Die Geschäftsidee kam dem Jungunternehmer im Rahmen seiner früheren Tätigkeit in einem mittelständischen Unternehmen: 

„Ich habe damals festgestellt, dass die Beschaffungsprozesse sehr ineffizient gestaltet werden. Dann habe ich angefangen, mich mit dem Markt und den Kundenbedürfnissen auseinanderzusetzen. So ist mir relativ schnell klar geworden, dass es an einer Plattform fehlt, die dem Kunden jeden Artikel liefert, der im Unternehmen benötigt wird. Danach habe ich mich gefragt, wie man das Ganze möglichst effizient gestalten kann. Nach kurzer Zeit bin ich dann auf die Idee gekommen, direkt mit Herstellern zusammenzuarbeiten, die unsere Kunden per Dropshipping direkt beliefern. Ich fand damals faszinierend, dass das überhaupt funktioniert“, resümiert der Gründer.

Während die Idee eines B2B Online-Marktplatzes in unserer heutigen Welt nicht besonders innovativ klingt, war das zum Gründungszeitpunkt noch anders: 

„In den letzten zehn Jahren hat sich unglaublich viel am Markt getan“, reflektiert der Unternehmer: „Wir mussten am Anfang wahnsinnig viel Überzeugungsarbeit bei den Herstellern leisten, um die Bereitschaft zu erzeugen, ihre Produkte online anzubieten. Inzwischen ist es so, dass viele Hersteller, die uns damals ausgelacht haben, zu uns kommen, um zu fragen, ob sie bei uns listen können.“ 

Obwohl es sich bei Profishop um einen Online-Marktplatz handelt, ist es Arasch Jalali ein großes Anliegen, trotzdem auch eine persönliche Beziehung zum Kunden aufzubauen. 

„Wir haben überlegt, was wir tun können, um einerseits ein skalierbares Geschäftsmodell aufzubauen und auf der anderen Seite dem Kunden diese Nähe und den Service bieten zu können. Es war uns von Anfang an sehr wichtig, eine sehr direkte Connection zu den Kunden aufzubauen und ein langfristiger Partner für die Kunden zu werden“, erklärt der CEO: „Wir gehen deswegen ganz gezielt auf unsere Kunden zu und rufen sie an. Es ist nicht nur die Beziehung zwischen einem Kunden und einem Lieferanten, sondern ein partnerschaftlicher Umgang.“ 

Dies ist aber nicht der einzige Aspekt, der Profishop aus der Masse der Onlinehändler heraushebt.  Dass sich Profishop strikt auf den B2B-Markt konzentriert, beruht das Geschäftsmodell großteils darauf, dass es dem Kunden Arbeitszeit und Prozesskosten erspart: 

„Man kann das Bestellverfahren einer Privatperson nicht mit dem Bestellverfahren eines Geschäftskunden vergleichen“, erklärt der Gründer: „Während eine Privatperson kein Problem damit hat, vier Stunden lang im Internet nach dem perfekten Sofa zu suchen, muss ein Unternehmen auch die Prozesskosten betrachten. Wenn eine Einkäuferin eine halbe Stunde lang nach einem Artikel sucht oder eine neue Rechnung ins System eingepflegt werden muss, entstehen hohe Prozesskosten. Wenn man eine Anfrage an Profishop schickt, bekommt man im Gegensatz dazu alles aus einer Hand. Der Kunde kann uns einfach sagen, was er braucht und wir kümmern uns um den Rest.“  

Inzwischen führt Profishop über eine Million Artikel, die von Bürobedarf über Software bis hin zum Luftreiniger so ziemlich alles anbietet, was ein Unternehmen so brauchen kann. Für Jalali liegt die größte Herausforderung in seinem schnell wachsenden Unternehmen darin, ein immer größeres Team auf die Reise mitzunehmen: 

„Es ist was ganz anderes, ob du mit 20 oder 150 Leuten sprichst“, meint der Gründer: „Inzwischen machen wir Gründer viele operative Dinge nicht mehr selbst. Wir können uns nun auf die Ausrichtung des Unternehmens und die langfristige Strategie konzentrieren.“ 

Die Frage, ob ihm das Abgeben von Verantwortung leichtgefallen ist, beantwortet er mit „teils-teils“

„Wir haben ein sehr engagiertes Team, das bereit ist, Verantwortung zu übernehmen. Wenn du merkst, dass du die ersten drei Bereiche abgegeben hast und es gut funktioniert, baut sich natürlich auch Vertrauen zu den eigenen Mitarbeitern auf. Außerdem ist es nicht so, dass ich komplett aus der Welt bin. Ich stehe nach wie vor beratend zur Verfügung.“  

Überhaupt rät er anderen Gründern, sich ruhig auch ab und zu komplett aus dem Geschäftlichen rauszunehmen: 

„Es ist sinnvoll, auch mal Urlaub zu machen, und in dieser Zeit keine geschäftlichen Telefonate zu machen oder E-Mails zu lesen. Das ist total wertvoll, weil man so Kapazitäten schafft, um neue Ideen zu generieren“, meint Jalali, bevor er einlenkt: „Gleichzeitig ist es so, dass ich das selber eigentlich nie mache“

Dies liegt zum Teil daran, dass er nach wie vor für sein Unternehmen brennt:

„Ich bin bis zum heutigen Tag fasziniert davon, dass unser Geschäftsmodell funktioniert. Wir stehen ganz am Anfang eines kompletten Changes in einer Branche. Das begeistert mich total“

Ihr wollt mehr über Profishop und die Dinge, die der Gründer in fast zehn Jahren B2B-Onlineversand gelernt hat, erfahren? Hört rein in den Podcast, wenn ihr mehr über das agile Geschäftsmodell von Jalali, die Suche nach dem perfekten COO und den Aufbau einer guten Kundenbeziehung hören wollt…